Admiralspalast, Berlin

Seit 2003 wurde das Projekt umfangreich betreut. Finanzierungs- und Sanierungskonzepte wurden in enger Zusammenarbeit mit den Bauherren erarbeitet und bis zur erfolgreichen Umsetzung weiter verfolgt. Zur Schließung der Gesamtfinanzierung wurden Fördergelder für die denkmalpflegerischen Mehraufwendungen akquiriert. Sämtliche Rückbau- und Abbrucharbeiten wurden durch eine eigens dafür eingesetzte Arbeitsbeschaffungsmaßnahme durchgeführt. Diese Maßnahme wurde durch Jobcenter und das Land Berlin finanziell unterstützt und half entscheidend bei der Minimierung der Gesamtkosten. Der zeitlich extrem enge und ambitionierte Terminplan für die Ausführung und Umsetzung der Baumaßnahme konnte durch Mehrschichtbetrieb eingehalten werden. Das Terminmanagement musste dabei unter Berücksichtung des laufenden Betriebes vom Theater "Distel" und den Probenbetrieb der ersten Produktionen flexibel gehandhabt werden.