Arena Berlin

Denkmalgerechte Sanierung und Umnutzung einer ehemaligen Bushalle der BVG zu einem Kulturstandort

1927 vom Architekten Franz Ahrens errichtet, ist die frühere Omnibushalle der Berliner Verkehrsbetriebe mit über 7.000 m2 die größte freitragende Halle Europas. Zu Zeiten des Omnibusbetriebes fasst sie insgesamt 240 Busse. Vom Krieg weitgehend verschont, wird der Gebäudekomplex Ende der Vierziger bis Anfang der Fünfziger zum Flüchtlingslager. Ab 1961 liegt die Halle direkt im Mauerstreifen und ist nur noch für DDR-Grenztruppen und BVG-Beschäftigte zugänglich. 1993 schlossen die Verkehrsbetriebe den Standort. Aufgrund der Einzigartigkeit der Konstruktion wurde die Halle unter Denkmalschutz gestellt.  

Die Halle wurde 1999-2000 grundlegend saniert und zu einer mulitfunktional nutzbaren Versammlungsstätte umgebaut. Neben Konzerten finden Theatervorstellungen, Messen und Aktionärsversammlungen statt.
Mit einer Kapazität von 10.000 Personen gehört die Arena zu den größten Halle Berlins. Nach ihrer denkmalgerechten Sanierung entspricht die ehemalige Bushalle heute den modernsten Standards und hat sich gleichzeitig ihren industriellen Charme bewahrt.
Die ARENA in Berlin-Treptow, seit mehr als 10 Jahren wichtiger Kulturstandort in Berlin.

  • Bauherr: Art Kombinat.e.V./die ARENA Veranstaltungs GmbH
  • Fertigstellung: 2000

Info

Im Rahmen des Förderprogramms Umweltförderprogramm Berlin (UFP 3) wurde die Halle energetisch optimiert. Es wurden in die Lichtraupen Photovoltaikelemente integriert, die den gewonnenen Strom in das öffentliche Netz einleiten. 
Hocheffiziente Dämmsysteme für Dach und Fassaden machen die Halle zu einem ökologischen Vorzeigeprojekt in Berlin.
Durch die Lichtraupen der Halle ist eine Beleuchtung am Tage nicht notwendig. Für die Verdunkelung der Halle wurde eine neuartige Klappenkonstruktion entwickelt, die eine Komplettverdunkelung innerhalb weniger Minuten möglich macht.


Ein Blockheizkraftwerk mit Kraft/Wärmekoppelung rundet das Paket der umweltentlastenenden Maßnahmen ab. Mit einer Kapazität von 10.000 Personen gehört die Arena zu den größten Hallen Berlins. Nach ihrer denkmalgerechten Sanierung entspricht die ehemalige Bushalle heute den modernsten Standards und hat sich gleichzeitig ihren industriellen Charme bewahrt.