Dorfkirche Hennickendorf

In nur 9 Wochen wurden 2004 die Fassaden und das Dach einer Komplettsanierung unterzogen. Baubeginn war der Wegzug des Storches im Herbst. Das tonnenschwere Nest des Storches belastete mittlerweile die oberste Zinne des Stufengiebels über Gebühr. Mit einem Schwerlastkran wurde das Nest angehoben und um die Hälfte reduziert wieder aufgesetzt.
Das Fugenbild des Mauerwerks wurde saniert und sämtliche Gesimse neu gezogen. Das Dachtragwerk wurde saniert, die sehr schadhafte Dachdeckung als Biberschwanzkronendeckung neu hergestellt. Alle Wand- und Putzflächen wurden denkmalgerecht neu gefasst. Fragmente alter Ornamente und Wandschriften wurden durch Sichtfenster erlebbar gemacht.

  • Fertigstellung: 2005