Dorfkirche Rohrbeck

Gravierende statische Probleme des Tragwerkes des Turmes machten die grundlegende Sanierung unumgänglich. Die Tragkonstruktion bestand aus Fachwerk, das stark geschädigt war.
Das gesamte Fachwerk wurde abschnittweise saniert, der Schadensgrad betrug weit über 50%. Nach den Sanierungsarbeiten wurden die Turmschaftflächen wieder mit Schieferplatten belegt, das Dach erhielt neuen Biberschwanzziegel.
Der Innenraum konnte mit finanziellen Restmitteln auf Grundlage der restauratorischen Befunderhebung teilsaniert werden.

  • Fertigstellung: 2002